Mal eben bei einem Fahrraddiebstahl bei der Polizei vorbeisurfen und die Anzeige online erstatten. Das spart viel Zeit und lästige Fahrerei. In 11 Bundesländern ist dies bereits seit einiger Zeit möglich, die restlichen Bundesländer stellen sich bislang noch dagegen.

Wer in einem Bundesland lebt welches Online Anzeigen anbietet braucht bei Fahrraddiebstahl und anderen Anliegen die kein sofortiges Einschreiten der Polizei erfordern nicht mehr die nächste Polizeidienstelle aufsuchen und sich auf Wartezeiten einstellen, sondern kann dies einfach und bequem online erledigen. Die von dem Geschädigten erstatte Strafanzeige wird an das zuständige Kommissariat weitergeleitet welches denn entsprechende Ermittlungen oder ähnliches aufnimmt.

Auch die erste Onlinewache ging 2003 nicht ohne Bedenken in Brandenburg online. Die früheren Bedenken das dieser Service anonyme Anzeigen und falsche Verdächtigungen fördert hat sich nicht erhärtet und immer mehr Bundesländer zogen nach. Dennoch sehen die Polizeidienststellen qualitative Unterschiede zu der herkömmlichen Strafanzeige auf der Wache, aufgenommen von einem Polizeibeamten. Dieser kann bei Unklarheiten nachfragen und eine Strafanzeige im Detail strukturiert verfassen. Bei den Online Services schreiben viele Anzeiger drauf los und vergessen unter Umständen wichtige Details etc. was noch sehr häufig zu Rückfragen seitens der Polizei führt.

Die fünf Bundesländer die diesen Service noch nicht anbieten geben als Grund die niedrige Hemmschwelle falsche Angaben zu übermitteln, die gegenüber einen Polizeibeamten deutlich höher sein mag.

Die Erstattung einer Strafanzeige löst polizeiliche Ermittlungen aus. Wer falsche Angaben macht, eine Straftat vortäuscht oder eine Person unberechtigt beschuldigt, macht sich Strafbar! Grundsätzlich sollte man vor einer solchen Aktion einen dritten aus seinem Umfeld zu Rate ziehen. Das kann vor Übereifer und deren negativen Folgen schützen.

Beschreiben Sie den Fahrraddiebstahl so detailliert wie möglich. Eine Vorlage zu einer Strafanzeige bei Fahrraddiebstahl finden Sie hier. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der entsprechenden Seite ihrer Ermittlungsbehörde.

Klicken Sie einfach auf ihr Bundesland in dem Sie wohnhaft sind. Sie werden direkt zur der Seite weitergeleitet auf der Sie die Strafanzeige erstatten können.

Baden Württemberg:
Berlin:
Brandenburg:
Hamburg
Hessen:
Mecklenburg-Vorpommern:
Niedersachsen:
Nordrhein-Westfahlen:
Sachsen:
Sachsen-Anhalt:
Schleswig-Holstein:

In den nicht aufgelisteten Bundesländern ist es derzeit noch nicht möglich eine Strafanzeige online zu erstatten. Da ist der Gang zu Polizeiwache für eine Strafanzeige unabkömmlich.